. . . nicht verwechseln mit monoton oder langweilig! – Ein Gespräch mit Daniel Kinz

03.07.2018 “Viele Zahlen sind in der Diskussion, wenn es um den fehlenden Wohnungsbedarf in Deutschland geht. Hoch sind sie allemal. Für die Auflösung dieses Wohnbaustaus fallen immer wieder die Begriffe Serielles und Modulares Bauen. An beiden Varianten hat die Gebäudehülle einen entscheidenden Anteil. Darüber, was Serielles vom Modularen Bauen unterscheidet und was das Serielle für die Fassade bedeutet, sprachen wir mit Daniel Kinz, 1. Vorsitzender des BDA in Hamburg.”  Mehr dazu finden Sie in der aktuellen Ausgabe von “fassadentechnik”