Stadtvillen Blankenese

24 exklusive Wohnungen

Stadtvillen Blankenese

Mit der Lage oberhalb der Bahngleise am Bahnhof Blankenese, angrenzend an die gewachsene Villenbebauung, nehmen die drei abschließenden Baukörper des Gesamtprojektes Blankenese Bahnhofsareal eine besondere Stellung ein. Ortstypischer Grünbezug, großzügige private und gemeinschaftliche Außenräume und elegante Fassaden charakterisieren die Häuser ebenso wie die direkte Anbindung an privaten und öffentlichen Nahverkehr und die Nähe von Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie.

Eine städtische Lage im Grünen. Die jeweils sieben bzw. zehn Wohnungen je Gebäude sind als großzügige Drei- bis Sechs-Zimmer- Wohnungen über Aufzüge direkt an die Tiefgarage angebunden. Sie sind als Zwei- bzw. Dreibünder auf drei Geschossen organisiert. Offene, nach Süden oder Westen ausgerichtete Wohnbereiche, große Balkone und Terrassen, Bäder und Kamine formen die modernen Wohnungen und erzeugen ein Haus-Gefühl.

In der Materialauswahl zeigt sich der hohe Standard dieser Wohnbebauung. Gegen die hellen Putzfassaden abgesetzte Steinflächen, Holzfenster und Schiebeelemente prägen die Gestalt. Parkett, hochwertige Fliesen und Werksteinbeläge erzeugen in den Wohnungen eine gediegene, der Lage und Großzügigkeit angemessene Atmosphäre.

 

Projektteam: Stefanie Bohnsack, Daniel Kinz.

Projektdaten  
Planungsbeginn 08/2008
Bauzeit 03/2010 - 08/2011
Leistungsbild Architekturleistung Lph 1-9
BGF 5.148 qm Kosten 5 Mio Euro
Bauherr meravis Wohnungsbau und Immobilien GmbH
FileAction
blankenese stadtvillen  Download