Liebigstraße

Wohnen im großen Maßstab.

Liebigstraße

In die bestehende Bebauung an der Liebigstraße in Berlin-Friedrichshain werden zwei Baukörper eingefügt, die bauliche Lücken in dem fragmentarischen Stadtraum schließen. Die beiden sechsgeschossigen Neubauten rahmen das Baudenkmal eines ehemaligen Gewerbehofes in ihrer Mitte. Nach Osten leitet die neue Wohnbebauung siebengeschossig zum Maßstab der anschließenden Gebäude über und vervollständigt das heterogene städtebauliche Gefüge zu einem neuen Ensemble. Die homogene Fassade mit bodentiefen Fenstern stärkt die städtebauliche Figur.

In den plastisch ausformulierten Baukörpern entstehen attraktive Ecklagen. Alle Wohnungen sind nach Süden orientiert bzw. durchgesteckt. Jede Einheit verfügt über einen südorientierten Balkon.

Arbeitsgemeinschaft mit DMSW Architekten, Berlin.

Projektteam: Solveig Hoffmann, Daniel Kleinert, Katarzyna Ciruk, Olga Hildebrand, Arndt Kerber.

Projektdaten  
Planungsbeginn 05/2015
Bauzeit 05/2017 - 08/2018
Leistungsbild GP LP 1-9 mit DMSW
BGF 4.500 qm Kosten 4,2 Mio. Euro
Bauherr Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte
FileAction
liebigstraße  Download